IGO Logo

Ein Wegweiser durch den Begriffsdschungel

größtenteils zusammengestellt von a.o.Univ.Prof.Dr. Ruth Simsa

 

Nonprofit-Organisationen (NPO)


Entsprechend der im internationalen Gebrauch gängigsten Definition sind NPOs Organisationen, die:


• durch ein Mindestmaß an formaler Organisation gekennzeichnet sind;
• private, nicht staatliche Organisationen sind;
• keine Gewinne a Eigentümer oder Mitglieder ausschütten;
• ein Minimum an Selbstverwaltung bzw. Entscheidungsautonomie aufweisen;
• durch ein Minimum an Freiwilligkeit gekennzeichnet sind.1


Die meisten NPOs sind als Verein organisiert, weitere Rechtsformen sind gemeinnützige Stiftungen, Kapitalgesellschaften und Genossenschaften.

 

Nonprofit-Sektor, NPO-Sektor bzw. Dritter Sektor


Stellt die Gesamtheit aller NPOs eines Landes bzw. einer Region dar.

 

 

Zivilgesellschaft


In sehr offener, allgemeiner Form kann Zivilgesellschaft definiert werden als die Summe von Akteuren und Operationen,


• die weder marktwirtschaftlich-profitorientiert, noch staatlich organisiert sind, und damit ein Mindestmaß an Autonomie von Markt und Staat aufweisen;
• die weiters auf die Gestaltung politischer Prozesse und/oder sozialer Lebensbedingungen gerichtet sind;
• und die im Rahmen kollektiven Handelns stattfinden.2

 


Zivilgesellschaft & NPO-Sektor


Jene NPOs, die politisch orientiert sind, d.h. auch Advocacy betreiben und auf die Mitgestaltung von gesellschaftlichen Prozessen gerichtet sind, gehören zur Zivilgesellschaft. Jene NPOs die nur an Leistungserbringung orientiert sind nicht. Insbesondere freiwillige Vereine können damit als organisatorischer Kern oder Infrastruktur der Zivilgesellschaft gelten.3

 

Gemeinnützige Organisationen

 

Handelt sich um jene Organisationen, die gemeinnützige Ziele verfolgen und daher steuerlich begünstigt sind. Gemeinnützig ist, wer Maßnahmen zur Förderung der Allgemeinheit auf geistigem, kulturellem, sittlichem oder materiellem Gebiet setzt und dies ausschließlich und unmittelbar tut.  Die Gemeinnützigkeit wird in Österreich von zuständigen Steuerbehörden anders als in Deutschland nicht per Bescheid anerkannt, sondern von Fall zu Fall an der Satzung sowie an der tatsächlichen Geschäftsführung gemessen.

 

Nongovernmental Organization, NGO


Wird teilweise synonym zu NPO gebraucht. Der Begriff wird vor allem in menschenrechts- und umweltpolitischen Kontext für NPOs verwendet. Die Organisationen verstehen sich als global player,4 vor allem in Zusammenhang mit internationalen Konferenzen bzw. internationalen Organisationen (z.B. von EU oder Weltbank). 

 

 

Freiwilligenorganisationen


Der Begriff bezieht sich auf jene NPOs, die ausschließlich oder zu überwiegenden Anteilen mit unbezahlten Mitarbeitern arbeiten und soll dieses Merkmal betonen.

 

Zivilgesellschaftliche Organisationen


Der Begriff bezieht sich meist auf politisch aktive NPOs, in der Regel wird er synonym zum Begriff der NGOs verwendet.

 

 

1 Badelt, C./ Meyer, M./Simsa, R. (Hrsg.) (2007): Handbuch der Nonprofit Organisation. (4. überarbeitete Auflage), Stuttgart 20o7
2 Ruth Simsa, in:  Simsa, R./Meyer, M./Badelt, Ch.: (Hg.): Handbuch der Nonprofit-Organisation. Stuttgart 2013 (5. überarbeitete Auflage)
3 Birkhölzer, Karl u. a.: Dritter Sektor/Drittes System. Theorie, Funktionswandel und zivilgesellschaftliche Perspektiven, Wiesbaden

4 Zimmer, A./Priller, E.: Die Zukunft des Dritten Sektors in Deutschland. In: Anheier, H.K./Priller, E./Seibel, W./Zimmer, A.: Der Dritte Sektor in Deutschland. Organisationen zwischen Staat und Markt im gesellschaftlichen Wandel. Berlin 1997

 

Wirtschaftliche Bedeutung von Non-Profit Organisationen

Non-Profit Organisationen (NPO) erbringen nicht nur wertvolle Leistungen für die Gesellschaft. Sie sind auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor stellt das NPO-Kompetenzzentrum im Auftrag der IGO fest.

Hier geht's zur Langfassung

Hier geht's zur Kurzfassung (inkl. Aktivitäten von IGO Mitgliedern)

Gesellschaftspolitische Bedeutung

"Dank zivilgesellschaftlicher Kräfte sind in den letzten beiden Dekaden wesentliche gesellschaftliche Fortschritte erzielt worden" resümiert Dr. Bernhard Drumel in seinem für die IGO erstellten Bericht zu exemplarischen Erfolgen zivilgesellschaftlicher Initiativen. Hier geht's zum Download

Rahmenbedingungen für die organisierte Zivilgesellschaft in Österreich

Eine explorative Erfassung von Stimmungsbildern und Einschätzungen zu derzeitigen Entwicklungen im Nonprofit Sektor und in dessen relevanten Umwelten. Durchgeführt vom NPO Kompetenzzentrum der WU Wien, im Auftrag der IGO.

newsletter
Ärzte ohne Grenzen Logo Allianz für Kinder Logo Amnesty International Logo Barmherzigkeit International Logo birdlife logo Katastrophenhilfe Österreichischer Frauen Logo Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs Logo IG Kultur Österreich Logo Jugend Eine Welt Logo Licht für die Welt LOGO Menschen für Menschen Logo Radlobby Rote Nasen Clowndoctors SLW Logo SOS Kinderdorf Logo Stiftung Kindertraum Logo Tiere helfen Leben Logo VCÖ Logo Verein Hospiz Melk Logo Vier Pfoten Logo World Vision WWF Logo