IGO Logo

Eine kurze Geschichte der IGO

Die IGO (früher: IÖGV) ist aus einer Notlage heraus entstanden: 1997 begann eine Debatte über ein neues Postgesetz und eine massive Verteuerung der Post-Zeitungstarife. NPO sind beim Postzeitungsdienst unmittelbar betroffen: Sie verschicken Zeitungen als Teil ihrer Informations- und Bewusstseinsarbeit und zur Spendenwerbung.


Also taten sich NPO aus unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen spontan zusammen, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen: Ein erträgliches Postgesetz.


Das neue und spannende an diesem Ansatz war: NPO aus unterschiedlichen Bereichen arbeiten zusammen, um gemeinsame Anliegen zu vertreten. Und die IGO war erfolgreich. 1997 konnte eine Verteuerung der Postzeitungstarife verhindert werden.

 

Die IGO hat in weiterer Folge maßgeblich das Spendengütesiegel mitentwickelt und war immer wieder in den Bereichen Vereinsgesetz, Gebühren (Post, PSK u.a.) und NPO-Besteuerung gefordert.


Ein großer Erfolg war der Beschluss der steuerlichen Absetzbarkeit für Spendenorganisationen in den Bereichen Mildtätigkeit, Entwicklungszusammenarbeit und Katastrophenschutz im Jahr 2009 und die Erweiterung um die Umweltorganisationen ab 2012.

Die willkürliche Einschränkung bei den Tierschutzorganisationen bleibt hingegen unbefriedigend und die IGO wird sich weiterhin dafür einsetzen, dass diese Diskriminierung beseitigt und die Absetzbarkeit auf weitere gemeinnützige Zwecke ausgedehnt wird.

 

 

 

newsletter
Ärzte ohne Grenzen Logo Allianz für Kinder Logo Amnesty International Logo Barmherzigkeit International Logo birdlife logo Katastrophenhilfe Österreichischer Frauen Logo Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs Logo IG Kultur Österreich Logo Jugend Eine Welt Logo Licht für die Welt LOGO Menschen für Menschen Logo Radlobby Rote Nasen Clowndoctors SLW Logo SOS Kinderdorf Logo Stiftung Kindertraum Logo Tiere helfen Leben Logo VCÖ Logo Verein Hospiz Melk Logo Vier Pfoten Logo World Vision WWF Logo